Aileen I. und Michael I. besteigen den Thron beim KCV

Aileen I. und Michael I. – Das Prinzenpaar 2018

In der fünften Jahreszeit haben die Narren wieder das Sagen. Auch in Knetzgau, einer der Faschingshochburgen im Landkreis, ist die „Narretei“ angesagt: Pünktlich zum Faschingsanfang am 11.11. stellten sich Aileen I. und Michael I. als neues Prinzenpaar des Knetzgauer Carnevalsverein (KCV) vor. „Das Geheimnis wurde gewahrt, an falschen Spuren nicht gespart“, erklärte Robert Beetz vom KCV dem närrischen Pubilkum am Samstagvormittag im Rats- und Kultursaal Knetzgau. Lange mussten Aileen Günther un ihr Prinzegemahl Michael Nöth schweigen. Doch nun stehen sie mit einem voll ausgefüllten Programm für die närrische Zeit bereit. Die aus Knetzgau stammende Prinzessin und ihr Freund aus Zeil regieren nun gerne zu zweit, wie sie verkündeten. Dazu darf das Zepter nicht fehlen, das sie vom letztjährigen Prinzenpaar Christina I. und Sebastian I. überreicht bekamen. Faschingserprobt begrüßt Bernhard Jilke als stellvertretender Bürgermeister von Knetzgau das neuen Prinzenpaar im „Narrenhaus“. Als Sitzungspräsident der „Westheimer Narrenzunft“ ließ es sich Jilke nicht nehmen, ein paar gereimte Worte vorzutragen: „Lach und Humor sind wichtig, als Medizin sind sie stets richtig. Seid mal richtig ausgelassen, feiert freudig in den Gassen. Doch ihr solltet daran denken, öfter mal ein Lachen zu verschenken. Auch wenn der Fasching ist vorbei. gute Laune macht die Sinne frei“. Mit einem dreifach donnernden „KCV Helau“ wurde das neue Prinzenpaar von der Narrenschar willkommen geheißen.

(Autor: Christiane Reuther – Haßfurter Tagblatt)